Was ist eine Kindergruppe?

Hier kannst du inhaltliche Standards des Vereines der Wiener Kindergruppen nachlesen.

Was ist eine Kindergruppe?

(inhaltliche Standards des Vereines der Wiener Kindergruppen)

 

Die Kindergruppe ist eine von Eltern und BetreuerInnen gegründete und gemeinschaftlich getragene Betreuungseinrichtung für Klein-, Vorschul-, bzw. Schulkinder, mit gemeinsamen Zielen und Inhalten.Das gemeinsame Leben und Arbeiten in einer Kindergruppe ist ein Prozeß, der einem ständigen Wandel unterworfen ist. Es verlangt von Eltern, BetreuerInnen und Kindern Neugier, Flexibilität und Toleranz.

 

Das Kindergruppenleben ist Teil des gesamten Lebens jeder/s Beteiligten und wichtiges soziales Umfeld, wofür eine aktive Teilnahme dls Grundvoraussetzung gilt.

 

Kindergruppen geben Kindern Raum und Unterstützung, damit sie eigene Erfahrungen selbständig (in Eigenverantwortung) machen können. Die BetreuerInnen begleiten und unterstützen die Kinder im Ausleben ihrer Persönlichkeit.
 Die Erwachsenen einer KiGru gestehen allen Beteiligten und der gesamten Gruppe eine Entwicklung zu, die auch abseits der Idealvorstellungen Einzelner liegen kann.

 

Kindergruppen geben Gelegenheit zum Lernen demokratischer und solidarischer Verhaltensweisen. Dazu gehört:


  • ein respektvoller und aufrichtiger Umgang mit Kindern seitens der Erwachsenen (zum “anderen Umgang” siehe auch das Manifest der selbst organisierten Kindergruppen)
  • die offene Austragung von Konflikten unter der Wahrung des Schutzes von Schwächeren
  • die Möglichkeit, eigenverantwortlich zu entscheiden in gemeinsamer Verantwortung mit allen Beteiligten.

 

Zum Funktionieren einer Kindergruppe ist es notwendig, dass Eltern ihre Arbeits- und Kreativkraft der Kindergruppe zur Verfügung stellen. 
Solange es regelmäßige aktive Elternmitarbeit gibt, ist es eine Kindergruppe.

 

Die gemeinsame Verantwortung aller Beteiligten

  • geht über das eigene Kind hinaus

  • ist mehr als nur ein guter Betreuungsplatz für mein Kind
- ist gleichmäßig unter ALLEN verteilt

  • ist regelmäßige aktive Teilnahme am Kindergruppenleben

 

Partnerschaftliches Verhältnis zwischen Kindern/BetreuerInnen/Eltern

Jeder Elternteil ist “Anwältin” für jedes einzelne Kind in der Gruppe.Auf organisatorischer Ebene gibt es gleichwertige Verteilung der Arbeit innerhalb der Elterngruppe.
In der praktischen Umsetzung bedeutet das, dass sich die Eltern zu regelmäßigen Elterndiensten wie z.B. Kochen, Putzen, Ausflugsbegleitung, Organisation von Aktivitäten und Material, Vereinstätigkeit, Verwaltung und interne Organisation etc. verpflichten und so zum Funktionieren der Kindergruppe beitragen.

Gruppentreffen

 

Das Entscheidungsgremium der Kindergruppe ist das mindestens monatlich stattfindende Gruppentreffen, wobei BetreuerInnen stimmberechtigt sind. Ziel ist es, einen Maximalkonsensus innerhalb der Gruppe durch Beachtung aller Bedürfnisse und Ängste zu finden. Grundlage dafür ist eine intakte Gemeinschaft basierend auf gegenseitigem Vertrauen.

 

 

 

Unser pädagogisches Konzept

Teaser: Unsere Kindergruppe ist ein Raum für Kinder im Alter von 1,5 bis 6 Jahren, in dem sie in Zusammenarbeit von BetreuerInnen und Eltern ihre ersten außerfamiliären Erfahrungen machen und Beziehungen knüpfen können.

 

Unser pädagogisches Konzept

von Karin Pleschberger und Fede Brodar

Unsere Kindergruppe ist ein Raum für Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren, in dem sie ihre ersten außerfamiliären Erfahrungen machen und Beziehungen knüpfen können. Ein “geschützter Raum” einerseits, doch mit soviel “Freiraum” andererseits, dass jedem Kind größtmögliche Freiheit in der Entwicklung seines sozialen Umgangs, seiner eigenen Persönlichkeit und der Erforschung seiner Umwelt geboten wird.

 

Wir Betreuerinnen versuchen in Zusammenarbeit mit den Eltern die dafür erforderlichen Rahmenbedingungen zu schaffen. Dazu gehören äußere Bedingungen wie genügend Platz und Betreuungskapazität (2 Betreuerinnen für maximal 14 Kinder, täglich 4 Überschneidungsstunden), wie auch vielfältige Angebote an Spielzeug, Bastelmaterialien usw.

 

Die wichtigste Voraussetzung im pädagogischen Umgang ist unsere innere Einstellung, das Kind als gleichwertige, für seine Bedürfnisse kompetente Persönlichkeit zu sehen.
Daraus ergibt sich, dass unsere tägliche Arbeit mit den Kindern nicht nach einem starren Konzept erfolgt, sondern Themen und Aktivitäten sich vor allem nach Impulsen richten, die von den Kindern selbst kommen.

 

Unsere Angebote reichen über malen, basteln, singen, musizieren, Rollenspiele, Tanz und Bewegung bis zu Theaterbesuchen, Ausflügen etc.

 

Teil unserer Arbeit ist aber auch, das Kind nicht losgelöst von seinem familiären Hintergrund zu sehen, sondern in ständigem Austausch mit den Eltern zu bleiben, um Entwicklungen oder auch Probleme des einzelnen Kindes im richtigen Kontext sehen und den Umgang damit gemeinsam erarbeiten zu können.
Auch dabei legen wir großen Wert darauf, den Kindern kein starres Schema an Regeln vorzugeben, sondern sie bei der Findung von Konfliktlösungen oder gemeinsamen Regeln zu unterstützen.

 

Unsere Erfahrung ist, dass Kinder unsere Kindergruppe als einen Ort erleben, an dem sie Geborgenheit erfahren, an dem sie Zeit und Platz haben, die Welt um sie herum sinnlich zu erleben, aber auch als einen Ort an dem sie sich mit Konflikten und Problemen konfrontieren müssen.


 

Willkommen im Kinderladen Hütteldorf!

Die wichtigsten Informationen im Überblick findest du hier:
Infoblatt Kinderladen Hütteldorf PDF Download (524 KB)

Bei Interesse an einem Kindergruppenplatz wende dich bitte an: Theresia Viehhauser-Müller, Tel.: 0680 33 43 920, willkommen@kinderladen-hütteldorf.at

 

Räumlichkeiten

Die Räumlichkeiten der Kindergruppe vermitteln eine familiäre Atmosphäre und laden zum freien Spiel ein. Drei Zimmer und ein bespielbarer Eingangsbereich bieten zahlreiche Entfaltungsmöglichkeiten!

Räumlichkeiten

 

Unsere Kindergruppe befindet sich in einem generalsanierten Gemeindebau aus den 20er Jahren. Im Hof befindet sich ein kleiner Spielplatz mit Sandkiste und Wippen, den die Kindergruppenkinder nutzen können. 
Die Kindergruppe vermittelt eine familiäre Atmosphäre und ladet zum freien Spiel ein. Das soll unseren Kindern einerseits Geborgenheit aber auch die Möglichkeit geben, die Räume mit eigenen Spielideen zu füllen. Die Kindergruppe ist mit Holzböden ausgestattet und wurde im Sommer 2015 durch ein Baumhaus und eine Werkstatt im Eingangsbereich erweitert.

 

Das Herz der Kindergruppe ist die große Wohnküche in der nicht nur gekocht, sondern auch gemeinsam gegessen, gespielt, gebastelt, gesungen, geplaudert… wird. Hier finden übrigens auch die monatlichen Elternabende statt.

 

Der Ruheraum ist der Bereich der Kindergruppe, in dem es ruhiger zugeht. Hier befindet sich ein gemütliches Podest mit Auflagen und Kissen, auf dem gelesen, gekuschelt, gespielt oder einfach nur entspannt werden kann. Die Kinder können ihre kreative Ader beim Basteln an den Kindertischen sowie beim Malen an der großen Malwand ausleben. Im Kreativbereich können die Kinder frei von den vorhanden (Natur-)Materialien wählen. Der Ruheraum wurde durch eine zweite Ebene erweitert, ein toller Rückzugsort, an dem die größeren Kinder auch mal ungestört unter sich sein können.

 

Im großen Spielraum bieten 2 Sprossenwände, eine Langbank, ein variables Rutschbrett, ein Pikler-Dreieckständer, Turnmatten und Matratzen alles, um dem Bewegungsdrang der Kinder vielseitige Entfaltungsmöglichkeiten zu bieten. Hier wird geklettert, geturnt, gehüpft, aber auch verkleidet und vorgeführt. Mit Decken und Tüchern werden Drachenhöhlen und Geheimgänge gebaut und niedergerissen. Im hinteren Teil des Spielraums geht es ruhiger zu, hier befindet sich eine kleine Bau- und Konstruktionsecke sowie ein Puppenzimmer mit Kinderküche.

 

Der Eingangsbereich ist bei uns mehr als nur Vorzimmer und Garderobe, ein zusätzlicher Spielbereich auf einem Hochplateau mit zwei Etagen erweitert das Aufenthaltsangebot für die Kinder.


Kindergruppe lebt durch Elternarbeit

  • Koch- und Putzdienst
  • Bereitschaftsdienst
  • Gestalten und Instandhalten der Räumlichkeiten

  • Teilnahme am Elternabend
  • Auflagen und Richtlinien der Behörden (MA 10, MA 11) 
  • Vereinsvorstand
    ...

Kindergruppe bedeutet aktive Mitarbeit und Teilnahme jedes Einzelnen. Dazu gehört:

  • Koch- und Putzdienst. Eltern tragen sich jeden Monat (je Kind etwa 2x) in eine Kochdienstliste ein
  • Bereitschaftsdienst (= Elterndienst bei Ausfall einer Betreuerin).

    Jede Familie gibt pro Monat (je Kind) zwei Bereitschaftstage bekannt (Liste)

  • Gestalten und Instandhalten der Räumlichkeiten
    (z. B. kleine Reparaturen, Aufräumen, Ausmisten, Putzen, etc.) Diese Tätigkeiten werden unter den Eltern aufgeteilt.

  • Teilnahme am Elternabend

    Um die Kindergruppe persönlich mitgestalten zu können und in aktivem Austausch mit Eltern und BetreuerInnen zu bleiben, ist es wichtig, an den einmal pro Monat stattfindenden Elternabenden teilzunehmen. 

  • Auflagen und Richtlinien der Behörden (MA 10, MA 11) 

    Gemeinsam sorgen Eltern und BetreuerInnen für das Einhalten von Vorschriften (Hygiene-, Brandschutzvorschriften,...)

  • Vereinsvorstand

    Vorstandsaufgaben werden unter den Eltern aufgeteilt (Obmann/frau, Kassier, SchriftführerIn, etc.)

  • Gemeinschaftsaufgaben der Kindergruppe

    Jede Familie übernimmt bestimmte Aufgabenbereiche (Organisieren der Elterndienste, Erledigung von Einkäufen, Wäsche waschen, Koch- u. Bereitschaftsliste erstellen, etc.)
  • regelmäßiger Infoaustausch mit Dachverband und Träger

 

Koch- u. Putzdienst bedeutet:

Die Grundlage unseres gesunden und ausgewogenen Speiseplans sind biologische Zutaten. Ist eine Familie für den Kochdienst eingetragen, sorgt sie für Frühstück, Mittagessen (bestehend aus Haupt- und Nachspeise) sowie für ausreichend Obst als Jause und für zwischendurch. Der Kochdienst übernimmt auch die Verantwortung für die Reinigung der Kindergruppe am Ende des Kindergruppen-Tages (Küche sauber machen, Müll entsorgen, Böden saugen, Waschbecken und WC reinigen). Zusätzlich wird die Kindergruppe am Wochenende von einer Reinigungskraft gründlich geputzt.

Wir sind eine Kindergruppe!

Kinder, Eltern und BetreuerInnen sind bei uns gleichberechtigt. Was Kindergruppe sonst noch bedeutet, kannst du hier nachlesen.

Wir sind eine Kindergruppe!

Das heißt, unseren Kindern gemeinsam mit professionellen und liebevollen BetreuerInnen einen Raum und die nötige Unterstützung zu bieten, damit sie eigene Erfahrungen sammeln und sich ihrer Persönlichkeit entsprechend entwickeln können. Wichtig für ein gutes Klima ist der wertschätzende Umgang mit den Kindern, Eltern und BetreuerInnen.

Wir sind 3 BetreuerInnen, 13 Kinder und deren Eltern. BetreuerInnen und Eltern verwalten die Kindergruppe in Form eines Vereins.

 

In der Kindergruppe Kinderladen Hütteldorf:

  • … machen wir täglich etwas anderes, aber kein gleich ablaufendes Programm!
  • Das pädagogische Konzept wird von unseren BetreuerInnen erarbeitet und umgesetzt. Die Verantwortung liegt in großem Maße bei den BetreuerInnen, Eltern stehen unterstützend zur Seite.

In der Kindergruppe Kinderladen Hütteldorf:

  • … machen wir täglich etwas anderes, aber kein gleich ablaufendes Programm!
  • Das pädagogische Konzept wird von unseren BetreuerInnen erarbeitet und umgesetzt. Die Verantwortung liegt in großem Maße bei den BetreuerInnen, Eltern stehen unterstützend zur Seite.
  • Es gibt einen kleinen Hof, den die Kindergruppenkinder nutzen können. Ausflüge in umliegende Parks, in Theater oder andere Aktivitäten werden dann gemacht, wenn es für die Gruppe stimmig ist. Die Kinder sind manchmal mehr und manchmal weniger „draußen“, abhängig von der Gruppendynamik und den aktuellen Bedürfnissen der Gruppe. 
  • Waldtag. Einmal pro Woche im nahegelegenen Dehnepark.
  • … gibt es keine Schlafmöglichkeit für Kinder! Für das Ausruhen zu Mittag oder zwischendurch eignet sich aber der Ruheraum hervorragend.
  • Wir feiern gemeinsam Feste, wie etwa das Laternenfest, Weihnachten, Fasching, Geburtstage, ... 
  • Anfang Juli findet ein gemeinsames Zeltlager am Ottensteiner Stausee statt – die Teilnahme ist freiwillig

Unser Hochbett

Was uns
wichtig ist:

Geborgenheit, Respekt und Raum für individuelle Entwicklung.

Der Kinderladen Hütteldorf sucht ab sofort neugierige PraktikantInnen!

Unser buntes BetreuerInnenteam bietet ab sofort einen Platz für ein unbezahltes Praktikum in unserer elternverwalteten Kindergruppe.

 

Der Kinderladen Hütteldorf sucht ab sofort neugierige PraktikantInnen!

 

Unser buntes BetreuerInnenteam bietet ab sofort einen Platz für ein unbezahltes Praktikum in unserer elternverwalteten Kindergruppe.

Um dir die Möglichkeit zu geben, dich zu entfalten und unseren Kindern die Möglichkeit dich besser kennenzulernen, vergeben wir unsere Praktika für mind. 1 Monat (3-5 Tage/Woche) oder für mind. 3 Monate (1 Tag/Woche), wobei wir deine Arbeitszeiten flexibel vereinbaren können.

Wenn du offen bist für den anderen Umgang mit Kindern und sie auf ihrem eigenen Weg beobachten und begleiten willst, melde dich mit einer aussagekräftigen Bewerbung mit Foto und Motivationsschreiben unter kigrukinderladen@gmail.com

Waldtag

Waldtag

Einmal pro Woche verlassen wir die vier Wände des Kinderladens und machen uns bepackt mit Jause und Mittagessen auf in das weite Gelände des Dehneparks. Nach dem Motto: mehr Natur, mehr Raum, mehr Möglichkeiten, mehr Wildes und Ungezähmtes. Wir sind überzeugt davon, dass die Kinder einen inneren Reichtum aus diesen besonderen Tagen mitnehmen: sie nähern sich spielerisch den Elementen, kommen zur Ruhe, lernen sich selbst kennen und wachsen als Gruppe noch enger zusammen. Erfahren, wie es sich anfühlt, wirklich hungrig oder durstig zu sein, Kontraste zwischen warm und kalt, feucht und trocken wahrnehmen, der Fantasie freien Lauf lassen und vielseitige Erinnerungen sammeln.

Der Wald bietet unseren "Stadtkindern" einen Raum zur Entfaltung, der ihnen in Hülle und Fülle alles zur Verfügung stellt, was ein Kinderherz höher schlagen lässt und sie für ihre Entwicklung brauchen.

Kinderbetreuung

 

...heißt für uns liebevolle und wertschätzende Begleitung, die Räume in die Welt öffnet und die Integrität der Kinder wahrt.

Freies Spiel...

 

... ist uns wichtig!

Freies Spiel...

 

... ist uns wichtig!

Denn Spiel ist mehr als kindlicher Zeitvertreib. Für Kinder ist das Spiel eine aktive und intensive Art sich mit sich selbst und der Umwelt auseinanderzusetzen. Kinder sind neugierig und mit großer Ausdauer und Kreativität ausgestattet. Sie entwickeln durch eigene Erfahrungen im Spiel ihre Identität und Persönlichkeit weiter und erwerben so Wissen. Real erfahrene Lebenssituationen werden nachgespielt und so kognitiv-emotional verarbeitet.

Im Spiel lernen Kinder entdeckend: Sie spielen, beobachten, handeln und fragen.

Kinder machen ihre sozialen Erfahrungen durch Kontakt zu anderen Kindern und entwickeln diese weiter: Sie lernen sich an Regeln zu halten, "Niederlagen" einzustecken, sich durchzusetzen oder in andere hineinzuversetzen.

Liliana

Liliana Zuniga R. geb. 1983

ist gebürtige Peruanerin. Liliana ist sehr einfühlsam im Umgang mit unseren Kindern. Sie nimmt gut wahr, wo diese in ihrer Entwicklung stehen und spürt, was sie dabei gerade brauchen. Sie kann auf ihre diversen Erfahrungen in alternativen Einrichtungen zurückgreifen. Auf sanfte Art begegnet sie den Kindern mit starker Klarheit und auch mit einer guten Portion Humor.

Liliana bringt einen Zugang zur Montessori-Pädagogik mit in die Kindergruppe, indem sie unter anderem Montessori-Materialien selbst herstellt und den Kindern anbietet.

Über den Dialog mit Tomás und das Singen von spanischen Kinderliedern bekommen die Kinder einen natürlichen Zugang zur spanischen Sprache.

Liliana ist Mutter eines Sohnes und einer Tochter.

Agnes

Agnes Vecsei geb. 1974

bringt einen großen Schatz an Erfahrung und Kreativität in die Kindergruppe mit. Die Bewegung in der freien Natur ist ihr wichtig, weshalb sie unseren Waldtag besonders schätzt. Ihre Begeisterung überträgt sich auf unsere Kinder, die mit großer Freude die Wander- und Klettertouren mitmachen. Aufgrund ihrer therapeutischen Ausbildungen vermittelt Agnes den Kindern die Fähigkeit mit Konflikten gewaltfrei umzugehen. Sie ist besonders wertschätzend und authentisch.

Agnes ist Mutter einer Tochter und eines Sohnes. Ihre Hündin Lola ist eine weitere Bereicherung als Begleiterin an den Waldtagen.

Tomás

Tomás Guadix geb. 1983

 

ist Musikpädagoge und Pianist. Er hat in Argentinien und Brasilien studiert und gearbeitet. Jetzt in Wien spielt er mit einem Tango Quartett, leitet einen Chor, bildet sich weiter und arbeitet als Kindergruppenbetreuer.

 

Seine Muttersprache ist Spanisch, er spricht auch Portugiesisch, Italienisch und fließend Deutsch. Er bringt sein ausgeglichenes Wesen mit in die Kindergruppe und ist authentisch den Kindern gegenüber, die ihn mit seiner natürlichen Art schnell ins Herz geschlossen haben.

 

Die rhythmische Bewegungsarbeit und die musikalische Gehörentwicklung sind ihm wichtig bei der Arbeit mit Kindern.

Tomàs vervollständigt unser Team und arbeitet derzeit an drei Tagen pro Woche in der Kindergruppe.

Bianca

Bianca Nußbaumer geb. 1989

Bianca bringt aus ihrem Leben als buddhistische Nonne viel Achtsamkeit und innere Ruhe in den Kinderladen. Unsere Kinder machen regelmäßig Kinderyoga mit ihr. Sie hat viel Geduld im Umgang mit den Kindern. Ihr wöchentlicher Backtag in der Kindergruppe ist sehr beliebt. Sie hat Freude am Erfinden kreativer Rituale mit den Kindern.

Bianca hat die Studienberechtigungsprüfung Pädagogik absolviert und verfügt über ein abgeschlossenesBuddhismus Diplomstudium.

Elternvertrag

Der Elternvertrag ist die vertragliche Basis unserer Zusammenarbeit. Hier kannst du unsere Elternvereinbarung downloaden.

 

Öffnungszeiten

Wir haben Montag bis Freitag von 8:00 bis 16:00 geöffnet.

Öffnungszeiten

Die Kindergruppe ist von Mo – Fr von 8:00 bis 16:00 Uhr geöffnet.

 

Im Sommer und zu Weihnachten bleibt die Kindergruppe jeweils 2 Wochen geschlossen. Während der Sommermonate gibt es für weitere 4 Wochen eingeschränkten Betrieb mit nur einer Betreuerin und Elterndiensten.

Das kostet:

€ 140,- Monatsbeitrag *

€ 420,- einmaliger Investitionsbeitrag* 

€ 10,- monatliche Reinigungskosten...

Kosten

€ 140,- Monatsbeitrag *

€ 420,- einmaliger Investitionsbeitrag* (für Geschwisterkinder wird der halbe Investitionsbeitrag verrechnet)

€ 10,- monatliche Reinigungskosten

ca. € 90,- / Monat Verpflegung (je nach Speiseplan)

 

*) Stand Dezember 2015; Kosten unter Berücksichtigung der aktuellen Förderung der Stadt Wien. Alle Kosten sind auch im Elternvertrag ersichtlich. Änderungen vorbehalten.

Unser Faschingsfest

Am Wienfluss

Unser kleines Wald-Erntedankfest

Kontakt

Kindergruppe
Kinderladen Hütteldorf
Waidhausenstraße 4
1140 Wien
Tel.: 0680 3343920 Theresia Viehhauser-Müller

willkommen@kinderladen-hütteldorf.at

Kontakt

Kindergruppe Kinderladen Hütteldorf


Waidhausenstraße 4


1140 Wien

 

Bei Interesse an einem Kindergruppenplatz:



Theresia Viehhauser-Müller


0680 3343920


E-Mail: willkommen@kinderladen-hütteldorf.at

Impressum

Kindergruppe
Verein Kinderladen Hütteldorf
Waidhausenstraße 4
1140 Wien
Tel.: 0699 107 30 546
willkommen@kinderladen-hütteldorf.at

Impressum

Kindergruppe 
Verein Kinderladen Hütteldorf
Waidhausenstraße 4
1140 Wien
Tel.: 0699 107 30 546
willkommen@kinderladen-hütteldorf.at

 

Vorstand:

Obfrau: Lena Gugganig

Obfrau-Stv: Nadja Sattmann

Kassier: Bernhard Müller

Kassier-Stv: Markus Bottesch

Schriftführerin: Barbara Hufnagl

Schriftführerin-Stv: Theresia Viehhauser-Müller


Für den Inhalt verantwortlich: Verein Kindergruppe Kinderladen Hütteldorf
Für den Inhalt externer Links wird keine Haftung übernommen.

Alle auf dieser Seite gezeigten Bilder und Inhalte unterliegen dem Copyright des Vereins Kindergruppe Kinderladen Hütteldorf bzw. den namentlich angeführten Verfassern oder Auftraggebern.